Wir sagen ein „Herzliches Dankeschön“ unseren Besuchern des Sommerfestes im Tierheim Peine, denn nur durch ihr zahlreiches Erscheinen, konnte unser Sommerfest zu einer gelungenen Veranstaltung werden.

Vielen Dank an die Standbetreiber, denn sie konnten in vielen Gesprächen Informationen und Tipps rund um verschiedene Themen des Tierschutzes geben.

So konnten die Besucher erfahren was Physiotherapie für ihren Hund tut und wie die wiedererlangte Schmerzfreiheit für ältere Hunde neue Lebensqualität bringen kann.

Bei der Tierheilpraktikerin gab es interessante Fakten zur Naturheilkunde, zum Beispiel, dass ein Ziel der Naturheilkunde ist, den Organismus ihres Tieres ins Gleichgewicht zu bringen, zu halten und wenn bereits eine Erkrankung vorliegt, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken.

Der NABU gab vielfältige Informationen, z. B. wie kann ich mit einfachen Dingen Insekten helfen, wie schmeckt das Obst von den Streuobstwiesen usw.

Das Thema Tierschutz und Jagd ist ja auch bei uns ein nicht unumstrittenes und vieldiskutiertes Thema, dazu will „Natur ohne Jagd e.V.“ informieren und aufklären, so zum Beispiel, das die Natur ohne Jagd auskommen kann und was zu tun ist, damit nicht gegen den Willen der Grundeigentümer auf ihrem Grund gejagt und getötet wird.

Der Verein „Stark für Tiere e.V.“ setzt sich für den Schutz aller Tiere ein – unabhängig von Tierart und Herkunftsland, denn Tierschutz kennt keine Grenzen!

Der Verein „Rettet das Huhn e.V.“ übernimmt ausgediente Legehennen aus Massentierhaltung und vermittelt sie, so dass auch diese Tiere bis an ihr Lebensende noch ein artgerechtes Tierleben führen können.

Ärzte gegen Tierversuche zeigte auf, dass es möglich ist, ohne Tierversuche und damit ohne Tierleid neue Medikamente oder Kosmetika auf den Markt zu bringen.

Die Ernährungsberaterin für Tierfutter erklärte, dass gesund ernährte Tiere eine deutlich höhere Lebensqualität und Lebenserwartung haben.

Die Hundeschule Lupus gab Tipps zum besseren Umgang mit den Hunden und die Hundefriseurin von Picko-Bello hat einige Hunde unserer Besucher zu einem neuen Schnitt verholfen.

Daher geht unser Dank an alle Standbetreiber, die damit einen großen Anteil am Gelingen unseres Sommerfestes hatten.

Auch geht ein großer Dank an Frau Dr. Spickschen, über den sehr aufschlussreichen Vortrag über Erste Hilfe bei Tieren. Wir konnten einiges Neues kennenlernen, aber auch Gehörtes wieder auffrischen.

Ein großer Dank geht auch noch einmal an die Firma Faurecia Peine und die Ehrenamtlichen, die im Vorfeld mit Fleiß und Einsatz unser Gelände gesäubert und vom Wildwuchs befreit haben.  Dinge, die im Tierheimalltag leider nicht zu bewältigen sind.

Herzlichen Dank auch allen die uns mit ihren Spenden für die Tombola unterstützt, aber auch an die Ehrenamtlichen, die die Spenden gesammelt haben. Die Tombola ist immer ein Highlight der Veranstaltung, von vielen schon freudig erwartet und ein fester Bestandteil des Festes geworden.

Und last not least an die vielen fleißigen Hände, die dafür gesorgt haben, dass alles so gut vorbereitet war und die angepackt haben, wo Not am Mann/Frau war und auch während der Veranstaltung zum Gelingen beitrugen. Auch für die vielen Kuchenspenden sagen wir „Danke“, denn nur durch diese war die Kaffeetafel mit leckerem Kuchen abwechslungsreich gedeckt.

Auch der Wettergott meinte es gut mit uns, denn er ließ die Sonne den ganzen Tag über uns scheinen und damit eine so tolle Stimmung auf dem Gelände herrschte.

An Spenden sind uns 2.100,00 € zugeflossen. Im Namen unserer Tiere sagen wir „HERZLICHEN DANK“ und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2019.

Tierschutzverein Peine und Umgegend e.V